Neckarauer Museumstag

Der nächste Museumstag ist am Samstag, 10. März 2018, 14 bis 17 Uhr.

 

An mehreren Sonntagen im Jahr ist Neckarauer Museumstag.

Wir führen Sie durch unsere Museumsräume mit den Einrichtungen aus dem frühen letzen Jahrhundert.

Wir erwarten Sie in der Remise neben dem Rathaus Neckarau, Rathausstraße 1-3.

 

Unsere Sammlungen:

Hervorzuheben sind ein kompletter Kolonialwarenladen, die Schuhmacherwerkstatt und der Friseursalon mit vielen mechanischen und frühen elektrischen Instrumenten, die damals Schönheit versprachen.

kaufladen                                               friseurladen

 

 

heimatmuseumDie eingerichtete Hausmeisterwohnung über der Remise mit vielen Details vergangener Einrichtungsbräuche und den „Aussteuern“ für die angehenden Bräute zeigen uns die Veränderung der Gesellschaft.

 

 

 

museumsraeume-002Sie sehen Exponate aus der Zeit, als man „das Fräulein zum Diktat rief“, diverse Schreibmaschinen bis hin zur Kugelkopfmaschine, und den ersten Video-Schreibautomaten, den Philips VideoWriter250.

 

Jede Menge Radios mit dem „Magischen Auge“, ungewöhnliche Aufnahmegeräte, beispielsweise ein Magnetophon, und auch die Optik, die „Photoapparate, sind in den gängigen Verkaufshits der damaligen Zeit vertreten. Eine der ersten oder gar die erste vollautomatische Kleinbildkompaktkamera, die in Deutschland mit einem eingebauten Autofokus verkauft wurde, war im November 1977 die Konica C35 AF.

Die damals revolutionäre automatische Scharfstellung hatte eine Erfolgsgeschichte. Sie hat seitdem nicht nur das Fotografieren für Millionen von Amateuren vereinfacht, sondern ganze Teilgebiete der professionellen Fotografie überhaupt erst geschaffen. Sport-, Wildlife- und Actionfotografie sind ohne die automatische Scharfstellung kaum mehr vorstellbar. Sie können dieses oder ein späteres Nachfolgemodell in den Vitrinen entdecken.

 

 

vganflyer-klassenzimmer museumsraeume-001

An die eigene Schulzeit erinnern Sie vielleicht unser Schulzimmer und das Rektorzimmer.

 

 

 

 

 

 

 

luftschutzraeume

Nicht unerwähnt lassen wollen wir die Schutzräume im Keller des Rathauses. Haben Sie doch das Überleben in der Kriegszeit ermöglicht.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Vor oder nach der Besichtigung kann man bei Kaffee und selbst gebackenem Kuchen das Erlebnis abrunden.

 

Möchten Sie Anregungen geben, Mitglied in unserem Heimatverein werden, eine Frage stellen?

Bitte wenden Sie sich an den Vorsitzenden unseres Vereins,

Herrn Wolfgang Reinhard

Sandrain 64

68219 Mannheim

Telefon +49 621 851135

Mobil +49 17651366432

Email: wolfgangreinhard@gmx.de